Home

Intranet als bewährtes Informationsmittel

KellerSeit bald zwei Jahren "holen" unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Alters- und Pflegeheims die Informationen aus dem Intranet, auf welches sie von unserer Hompage aus Zugirff haben. Die Vorteile sind auch in Praxis klar erkennbar, da die Mitteilungen jederzeit und von wo aus immer, abgrufen werden können. Hat es anfänglich noch ein bisschen geharzt, sind heute alle online, wenn auch nicht mit gleicher Regelmässigkeit. Das Projekt kann mit bisher rund 3000 Zugriffen alles in allem durchaus als positiv bewertet werden. Mit unseren rund 70 Angestellten führt das auch im Alltag für die Vorgesetzten zu spürbaren Vereinfachungen und grossem Zeitgewinn. Auf grosses Interesse stossen bei den Infos vor allem die online publizierten Dienstpläne und die Publikationen der Ein- und Austritte. Der absolute Renner ist die Personalliste und den mit Abstand meisten Zugriffen. Sie hilft auf einfache Weise, die Kommunikation und den Kontakt unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufrecht zu erhalten, da in der heutigen Zeit im öffentlichen Raum auf Handynummern praktisch kein Zugriff mehr möglich ist und die wenigsten der jungen Generation einen Festnetzanschluss abonnieren.

Zusammengefasst darf festgestellt werden, dass sich diese Art von Informationsverbreitung für einen mittleren KMU lohnt und als Inverstition durchaus sinnvoll ist. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möchten diese Möglichkeit nicht mehr missen. Zukünftig werden wir prüfen, inwieweite das Einreichen von Beiträgen auch auf das Personal ausgeweitet werden soll, ohne Gefahr zu laufen, dass die Informatinen aus der Führung nicht plötzlich untergehen oder an Aufmerksamkeit verlieren.

Peter Keller, Heimleiter